Der König ohne Reich

Der Kšnig ohne Reich © Willi Filz

von Marcel Cremer

Ein Theaterstück für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahre mit zarten Klängen, kräftigen Paukenschlägen, Poesie, Natur und Gesang.

Eines Morgens wird er wach und alles ist weg. Nur seine Krone ist ihm geblieben, weil er abends beim Zubettgehen vergessen hatte sie abzusetzen.
Und weil es ein schöner Tag ist, zieht er los mit dem Wind. Er zieht los durch die Welt und macht sich auf die Suche nach seinem Reich. Oder auf die Suche nach seinem Lied. Oder beides. Denn : Wo sein Lied ist, ist bestimmt auch sein Reich.
Auf seinem langen Weg durch den Tag und ein wenig durch sein Leben macht er so manch erstaunliche Begegnung mit Tieren und mit Menschen, mit Wesen und Dingen, mit der Natur und mit der Welt und – wer weiß – vielleicht auch ein wenig mit sich selbst.

Eine Koproduktion mit dem Théâtre de Villeneuve lès Maguelone, Scène conventionnée pour les Jeunes Publics en Languedoc-Roussillon/France