Hannah Arendt auf der Bühne

Hannah Arendt_20190319_149 Conny Klar © Conny Klar

4.12.1975, New York. Hannah Arendt sitzt konzentriert am Schreibtisch und arbeitet an ihrem Buch „Vom Leben des Geistes“. Sie weiß es so wenig wie es ein anderer wissen kann: dies wird der letzte Tag ihres Lebens gewesen sein. 

Aus dem Nichts erscheint ein Mädchen und stellt sich als „auch eine Hannah“ vor. Die Frage des Kindes, ob sie sich Worte ausdenke, irritiert Hannah Arendt.

Worte. Was kann man mit ihnen machen? Eine Geschichte erzählen. Ja. Und mehr. Sie sind das Mittel, um zu urteilen, um immer wieder neu anzufangen, um eine Welt zu schaffen, in der es sich zu leben lohnt – auch und erst recht angesichts finsterer Zeiten. Als praktische Denkerin nimmt Hannah Arendt die Herausforderung an. Sie geht mit dem Mädchen Hannah ins Theater. Das Denken von Arendt und das Theater treffen sich: Theater ist eine Schule des Urteilens, eine konkrete Basis – Figuren, Worte, Bilder, Szenen – für den Versuch, mit den großen Fragen der Menschheit – Leben, Tod – umzugehen.

Die große Hannah macht die kleine Hannah mit ihren Vorbildern bekannt, mit den Traditionen, aus denen sie ihr Denken speist, mit den Autoritäten, an denen sich ihr Denken schärfte. Im Theater begegnen die beiden Aristoteles. Sie erleben die griechische Polis, aus der der Wolf verbannt ist, der das gemeinsame Leben in Freiheit bedroht und sie treffen auf die Weltfremdheit eines Fuchses, der in seinem Bau privatisiert, statt sich gegen die drohende Rückkehr des Wolfes zu rüsten.

Die Inszenierung, die ein junges Publikum, und jedes andere Publikum auch, auf das Denken von Hannah Arendt zuführt, folgt dem Weg der beiden Hannahs durch das Theater und benennt die historische Katastrophe, die die Jüdin Hannah Arendt zwang, vor den Nazis aus Deutschland zu fliehen.Die Inszenierung « Hannah Arendt auf der Bühne“ basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch, erzählt von Marion Muller-Colard, illustriert von Clémence Pollet, übersetzt von Thomas Laugstien (Diaphanes, Zürich-Berlin 2015).

 

Festival Noël au Théâtre du 26 au 30 décembre 2018
Festival Noël au Théâtre du 21 décembre 2018 au 6 janvier 2019 partout en Wallonie et à Bruxelles

Dates en Belgique

Dates à l'étranger

octobre 2019
Allemagne
Hannover
+32 (0) 80 22 61 61
octobre 2019
Allemagne
Hannover
+32 (0) 80 22 61 61
septembre 2019
Allemagne
Cologne
+32 (0) 80 22 61 61
septembre 2019
Allemagne
Cologne
 
octobre 2019
Luxembourg
Mersch
+32 (0) 80 22 61 61
septembre 2019
Allemagne
Greiz
+32 (0) 80 22 61 61
novembre 2019
Allemagne
Herne
+32 (0) 80 22 61 61
octobre 2019
Allemagne
Düsseldorf
+32 (0) 80 22 61 61
novembre 2019
Allemagne
Duisburg
+32 (0) 80 22 61 61
novembre 2019
Allemagne
Pulheim
+32 (0) 80 22 61 61
novembre 2019
Allemagne
Viersen
+32 (0) 80 22 61 61
novembre 2019
Allemagne
Paderborn
+32 (0) 80 22 61 61
mars 2020
Liechtenstein
Schaan
+32 (0) 80 22 61 61
mars 2020
Liechtenstein
Schaan
+32 (0) 80 22 61 61
février 2020
Luxembourg
Esch-sur Alzette
+32 (0) 80 22 61 61

En poursuivant votre navigation, vous acceptez l’utilisation
de services tiers pouvant installer des cookies.
 Plus d’info.